Periodensystem
der Elemente
Ein lesbares und logisches Periodensystem.


100 × 69 cm
Phoenix Motion von Römerturm Feinpapier
Fago
vierfarbiger Offsetdruck mit Mattlack gegen Blendreflexe
4260179090028

Format mit Gesicht
Dr. Lars Röglin


Dr. Lars Röglin arbeitet am Chemical Genomics Centre der Max-Planck-Gesellschaft in Dortmund.

Christian Büning


Christian Büning lebt und arbeitet als Informtionsgestalter und Verleger in Münster.



Wie muss eigentlich ein Periodensystem der Elemente für Leute aussehen, die ihr Metier mit Leidenschaft betreiben? Hier ist ein lesbares und logisches Periodensystem, das auch an der Wand eine gute Figur macht.

Strenge Ordnung und gedeckte Farben, kombiniert mit einer feinfühligen Typografie, räumen dem elementgeplagten Studenten keine unnötigen Steine in den Weg. Alle Informationen sind aus der Entfernung noch gut lesbar – das Plakat ist also über dem Schreibtisch bestens aufgehoben.

Der Chemiker Dr. Lars Röglin hat die zwölf wichtigsten Kennzahlen der Elemente zusammengestellt, mit denen jeder sicher durch Schule, Studium und Ausbildung kommt.

Mit den wichtigsten Kennzahlen und Angaben:
+ Atomname in Deutsch und Englisch
+ Elektronenkonfiguration
+ relative Atommasse
+ Oxidationszahlen (wichtige sind fett hervorgehoben)
+ Schmelz- und Siedepunkt in Kelvin
+ Dichte in g/cm3 bzw. g/L
+ Atom- und Kovalenzradius in pm
+ Elektronegativität Allred, Pauling und Pearson

Dr. Hans-Gerhard Bremes, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Physikalische Chemie, über dieses Periodensystem: »Ich habe lange nach einem guten, wissenschaftlichen Periodensystem gesucht, hier ist endlich eines.«


Format weiterempfehlen

WOW, genau mein Format.
Liebe Plakatfreunde,

wir empfehlen Ihnen gerne den direkten Link zum Plakatverlag und dem dortigen Verlagsprogramm:

Plakatverlag — Verlagsprogramm

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: info@wandformate.de